Heute bin ich faul!

Und das auch noch mit voller Absicht! Wo gibt es denn sowas?! Einfach mal faul sein, nichts tun, einfach die Zeit spüren. Das ist verpönt und hat einen wirklich schlechten Ruf in unserer Gesellschaft. Sei nicht so faul und tu´ was!

 

Doch es gibt gute Gründe dafür einfach mal alles loszulassen! Sei es die stressige Arbeit, den nervigen Alltag oder auch das ständig klingelnde Smartphone. Effizienz ist nur einer davon! Ein Widerspruch? Keines Falls! Warum das so ist, lesen Sie in diesem Blog-Beitrag. 

Heute bin ich faul!

so steigern sie ihre effizienz!

Faul sein hat wirklich einen schlechten Ruf! Haben Sie "Faulheit" schonmal im Internet gesucht? Tuen Sie es lieber nicht. Dort ist die Rede von "Todsünde", "bekämpfen", "loswerden", "ablegen". Faulheit scheint etwas zu sein, von dem Sie sich fern halten sollten. Und jetzt komme ich und behaupte das Gegenteil - Seien Sie einfach mal faul! Und ich bin damit nicht alleine. Brian Lee ist nur einer von vielen der aktives faul sein sogar empfiehlt! 

 

Es zeigt sich, Faulheit kann unser Leben verbessern! Aber wie kann das sein? Ist Faulheit nicht der Inbegriff der Unproduktivität, der Unlust und der Wirkungslosigkeit. Etwas von dem Sie sich tunlichst fernhalten sollten? Kurz und knapp, nein!  

Faulheit verschafft Ihnen Zeit neue Energie zu tanken

Gerade wenn Sie viel auf dem Tisch haben und beruflich oder auch privat sehr stark eingebunden sind, schafft "einfach mal faul sein" etwas sehr wichtiges. Es schafft einen Platz zum Atmen. Zum Durchatmen. Und gerade dieser fehlt oft, gerade wenn es hektisch wird. Sie haben sicherlich auch schonmal festgestellt, dass die Zeit offensichtlich gegen Sie ist, wenn Sie sie gerade am meisten brauchen. Termindruck und Deadlines setzen uns ständig unter Zeitdruck. Dabei ist es sogar schlecht für unsere Leistungsfähigkeit wenn wir ständig beschäftigt sind. Da kommt Faulenzen genau richtig. Es schafft Platz und Orientierung - Verlieren Sie im Alltäglichen nicht die Übersicht! 

Faulheit lässt Sie effizienter arbeiten 

 „Ich bin der faulste Mensch der Welt: Alle meine Erfindungen habe ich mir nur ausgedacht, um mir das Leben leichter zu machen.“ Benjamin Franklin

Ein interessanter Ansatz. Ich bin mir sicher, dass Sie Faulheit noch nicht aus diesem Blickwinkel gesehen haben. Denn ein fauler Mensch strebt förmlich nach Effizienz! Und zwar aus dem Wunsch heraus sich das Leben leichter zu gestalten. Faule Menschen wollen einfach möglichst viel Zeit für die schönen Dinge des Lebens haben. Daher versuchen sie, ihre Arbeit möglichst schnell und effizient zu erledigen. Das hat nicht nur Benjamin Franklin schon gewusst, auch Studien lassen diesen Schluß zu. Und ganz nebenbei, wir alle nutzen tagtäglich Dinge die uns das Leben einfacher machen. Wir sind zu faul unsere Wäsche selber am Fluss zu waschen, wir wollen unsere Zeit besser, effizienter und nach unseren individuellen Wünschen gestalten. Unsere Zeit ist kostbar, das haben wir verstanden. Jetzt müssen wir sie nur noch für uns nutzen. 

Neue Ideen entstehen aus der Entspannung heraus

"Langeweile ist laaaaangweilig!", doch es gibt Hinweise darauf, dass es gerade dieses Nichtstun ist, was uns auf neue Ideen bringt. Runterkommen und Entspannen befreit den Kopf. Es gibt Ihnen die Gelegenheit neue Impulse und Ideen aufzugreifen. „Wenn wir uns langweilen, suchen wir nach Stimulation. Um diese zu erreichen, können wir unsere Gedanken wandern lassen und träumen“,  so die Psychologin Sandi Mann

Vielleicht ist der Begriff "Faulheit" nicht glücklich gewählt. Vielleicht ist die Faulheit gesellschaftlich bereits so negativ besetzt, dass es nur eine Abwertung zulässt. Vielleicht entdecken wir das Faulsein aber auch gerade neu für uns. Denn, gerade wenn es um das Thema Achtsamkeit und Resilienz geht steht eine Sache immer im Vordergrund und das ist die Selbstreflexion und das aushalten können von aktivem Nichtstun.  Lassen Sie uns öfter mal faul sein und neues schaffen! 

"Nichtstun ist die allerschwierigste Beschäftigung und zugleich diejenige, die am meisten Geist voraussetzt."

oscar wild