Power-Booster

Was hilft gegen ständige Müdigkeit?

Wer ständig müde ist, steuert oft mit Koffein dagegen. Dabei gibt es auch Nahrungsmittel, die Energie liefern. Welche Lebensmittel Energie-Booster sind, erfährst du hier.

Zwischen Arbeit, Freundeskreis, Sport und Entspannung eine gute Balance zu finden, kann echt stressig sein. Eine Tätigkeit, bei der die meisten dann als erstes versuchen, Zeit einzusparen: schlafen. Daher leiden immer mehr Menschen unter ständiger Müdigkeit. Wenn die Müdigkeit einen wieder einmal übermannt, sind bestimmte Lebensmittel einen Versuch wert, findet die Ernährungsberaterin Jess Blair. Diese sieben Nahrungsmittel empfiehlt sie um wacher zu werden.

Kürbiskerne

Kürbiskerne wirken sehr gut bei ständiger Müdigkeit, da sie viele gute Nährstoffe enthalten. Dazu zählen hochwertige Proteine, Omega 3-Fettsäuren, die Vitamine B1, B2, B5 und B6 und Mineralien wie Mangan, Kupfer, Eisen, Magnesium und Phosphor. Sie alle unterstützen sich gegenseitig in ihrer Funktion, stärken das Immunsystem und spenden dazu noch jede Menge Energie.

Avocado

Avocado ist laut der Ernährungsberaterin nicht nur eine super Quelle von guten Fetten, die uns länger satt machen. Das grüne Superfood sei auch voll mit Nährstoffen, einschließlich Eiweiß, das uns langanhaltende Energie liefert. „Das Hinzufügen von Avocado zu deinem Frühstück, Mittag-oder Abendessen (oder sogar alle drei) kann dazu beitragen, Energietiefs entgegenzusteuern", erklärt Blair.

Bananen

„Bananen liefern uns Kalium sowie Kohlenhydrate, dadurch bekommen wir ausreichend Energie für ein Workout", so Blair. Da Bananen außerdem voller Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe sind, sollten sie der Expertin zufolge ohnehin unbedingt auf dem Ernährungsplan stehen.

Fisch

Lachs und andere besonders fetthaltige Fische sind reich an Omega-3-Fettsäuren. „Das Essen fetthaltiger Fisch hilft gegen Entzündungen – und Entzündungen können Müdigkeit verursachen", erklärt Blair. Ein paar Mal pro Woche Fisch zu essen, könne nicht nur bei Müdigkeit die nötige Energie liefern, sondern auch dabei helfen, kardiovaskulären Erkrankungen vorzubeugen. Es sorge außerdem für gesündere Haut.

Nüsse & Samen

„Ein Mix aus Nüssen und Samen ist mit guten Fetten und Proteinen gefüllt und ist deshalb eine gute Wahl für einen energiereichen Snack", so die Ernährungsberaterin. Nüsse und Samen hätten verschiedene gesundheitliche Vorteile: Sie seien gut für die Haut, begünstigten die Herzgesundheit und gäben, wenn nötig, einen Energieschub.

dunkle Schokolade

Dunkle Schokolade enthält Theobromin – ein Stoff, der laut der Expertin für einen super Energie-Kick sorgt: „Theobromin liefert Energie ohne den späteren Absturz, den man zum Beispiel von Koffein kennt", erklärt Blair.

Eier

Pochiert, gebraten, hartgekocht – wie auch immer du deine Eier magst, in ihnen steckt viel Gutes gegen Müdigkeit. „Protein und B-Vitamine sind über den ganzen Tag verteilt eine konstante Energiequelle", sagt die Expertin.

Gerade in der kalten und dunklen Jahreszeit braucht unserer Köper gute Energieträger. Fastfood und Fertigessen aus der Tiefkühltruhe ist da eine wirklich schlechte Wahl. Gerade bei unserer Ernährung sollten wir zu hochwertigen Produkten greifen und diese kommen all zu oft direkt aus der Natur. Diese liefern uns die Energie für die kalten Wintertage und dem all zu schnellen und stressigen Alltag - eat fresh, eat natural and be healthy -